Seite auswählen

DIE ZUKUNFT DER NEUGESCHÄFTGENERIERUNG

Cross Industry Business: Die effizienteste Wachstumsmethode, die mit bestehenden Kompetenzen neue Märkte erschließt.
Wie – ganz einfach: Wir müssen nun nicht mehr nach Antworten suchen, sondern die richtigen Fragen stellen.

WIE WAS WO?

EVENTS

NEWS

FACTS

IHRE ANSPRECHPARTNER

Experte im Thema Cross-Industry-Business

Prof. Dr.-Ing. Thomas Abele

Prof. Dr.-Ing. Thomas Abele

Geschäftsführer

BERUFLICHE STATIONEN

03/2011 – heute: Professor für Internationales Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management, Stuttgart

09/2009 – 06/2011: Professor für Technologie- und Innovationsmanagement an der German University in Cairo

06/2009 – heute: Geschäftsführer der TIM CONSULTING

11/2005 – 08/2009: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG zuletzt: Head of Business Strategy sowie stv., operativ leitender Bereichsleiter Corporate Development

09/1999 – 10/2005: Projektleiter am Fraunhofer IPA, Stuttgart

PREISE

At Kearney / Wirtschaftswoche Best Innovator Finalist / Top 3, 2008

Fraunhofer IPA Innovationspreis, 2005

M.Eng. Zeynep Yaman

M.Eng. Zeynep Yaman

Consultant

BERUFLICHE STATIONEN

10/2014 – heute: Consultant bei TIM CONSULTING

04/2013 – 09/2014: Junior Consultant bei TIM CONSULTING

08/2008 – 07/2012: Verschiedene betriebswirtschaftliche Praktika u.a. bei Robert Bosch Singapur, Trumpf, Mink Bürsten etc.

HOCHSCHULBILDUNG

09/2012 – 09/2014: Hochschule Aalen – Master Industrial Management

03/2009 – 08/2012: Hochschule Esslingen – Bachelor Internationale technische Betriebswirtschaftslehre

PREISE

Auszeichnung für hervorragende Ergebnisse der Arbeit  durch das Forum Mittelstand und Bank und der Hochschule Esslingen (2012)

HABEN SIE FRAGEN?

Wir stehen bei allen Anfragen bezüglich Cross Industry Business zur Verfügung!

Schreiben Sie Ihre Frage hier!

SEITENBESUCHER DIESEN MONAT

MEHRUMSATZ UNSERER KUNDEN DIESES JAHR (Euro)

%

MARKTANTEILERSCHLIESSUNG UNSERER KUNDEN DIESES JAHR

AUSZUG UNSERER PROJEKTREFERENZEN

„Zitat über die CIB Methode in einem Satz maximale Zeichenvorgabe inkl. Leerzeichen ca. 100 – 120. Bzw. 1-2 Sätze.“

Dr. Ing. Utz-Volker Jackisch

Innovationsmanager, Rampf Holding